Nach oben

Archiv des Schlagwortes "Online Studium"

SRH FernHochschule Riedlingen: Erste Absolventen im mobilen Studiengang Master of Business Administration

Kategorie Fernstudium, Master, Studium | Schlagwörter , , | 0 Kommentare
 

Zweieinhalb Jahre nach der Einführung des deutschlandweit ersten mobilen Studiengangs Master of Business Administration (MBA) an der SRH FernHochschule Riedlingen gratuliert Rektorin Prof. Dr. Julia Sander den ersten Absolventen zum Abschluss. „Erfolgreiche Absolventen sind stets die beste Auszeichnung für unsere Hochschularbeit.“ In den letzten Jahren habe die Fernhochschule viel Zuspruch und Anerkennung für dieses neuartige, durchgängig im E-Learning-Konzept gestaltete Studienmodell erhalten.

Ronny Schmit, Mobile-MBA-Absolvent der ersten Stunde, hat die flexiblen Strukturen sehr geschätzt und zielstrebig genutzt. „Durch die interaktiven Studiengänge und die persönliche Betreuung konnte ich das Fachwissen direkt in meinem Beruf anwenden. Mit diesem MBA und mehreren Jahren Berufserfahrung eröffnen sich nun sehr attraktive Karrierechancen für mich.“

Weiterlesen…

 

Blogparade über E-Learning: Die Zukunft des Lernens – Lernen wir in 20 Jahren nur noch online?

Kategorie Allgemein | Schlagwörter , | 0 Kommentare
 

Der Blog des E-Learning Startups Lecturio hat eine Blogparade zur Zukunft des Lernens gestartet.

Im Zeitalter des Internets stellt sich die Frage, ob das Online-Lernen eines Tages die traditionellen Vorlesungen an der Uni ganz ablösen wird und ob auch berufsbegleitende Seminare und Weiterbildungen künftig nur noch bequem zu Hause oder im Büro vor dem Rechner oder unterwegs auf dem Smartphone stattfinden.

  • Werden wir in ein paar Jahren nur noch online mit Hilfe digitaler Medien lernen?
  • Wird es in 20 Jahren keine Universitäten mit Präsenzvorlesungen mehr geben?
  • Was sind die Vorteile des E-Learnings?

Bis zum 7. Juli haben alle interessierten Blogger noch die Möglichkeit an der Blogparade teilzunehmen und einen von 10 Lecturio-Gutscheinen im Wert von 30 Euro zu gewinnen.

Also Mitmachen lohnt sich!

Mehr Informationen zur Blogparade findet man hier: Blogparade zur Zukunft des Lernens

 Zukunft des Lernens

 

Neues Fernstudium Wirtschaftsinformatik | IUBH

 

IT-Experten für deutsche Unternehmen gesucht 

Die Internationale Hochschule Bad Honnef • Bonn (IUBH) bietet ab September den neuen Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) an. In wahlweise sechs, acht oder zwölf Semestern lernen die Studierenden in einem online-gestützten Fernstudium ohne Präsenzzeiten. Auf dem Lehrplan stehen neben BWL-Grundlagen und Angewandter Informatik Spezialisierungen wie Mobile Software Engineering oder IT-Service-Management. Die IUBH setzt den Studiengang Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit der CampusLab GmbH, einer Ausgründung aus dem gleichnamigen Projekt der Universität Duisburg-Essen, um. Ein Studienstart ist unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Abitur möglich. Das Studium kostet ab 159 Euro pro Monat. Mehr Informationen finden Interessierte unter www.iubh-fernstudium.de/wirtschaftsinformatik.

„Studierte Wirtschaftsinformatiker sind begehrt. Der Hightech-Verband BITKOM schätzt die Zukunftsaussichten für dieses Berufsfeld als sehr gut ein“, sagt Prof. Dr. Holger Sommerfeldt, akademischer Leiter IUBH Fernstudium. „Mit unserem neuen Fernstudienangebot an der Schnittstelle zwischen BWL und Informatik können sich die Studierenden auf einen Einstieg in diese Branche vorbereiten, in Vollzeit oder auch berufsbegleitend.“

Weiterlesen…

 

Gesundheitsmanager: Neues Berufsbild mit Zukunft | WINGS

 

In Deutschland wächst die Gesundheitsbranche fast doppelt so stark wie die Gesamtwirtschaft. Das schafft neue Arbeitsplätze. WINGS bietet Online-Fernstudiengang „Management von Gesundheitseinrichtungen (B.A.)“ an.

Die Gesundheitswirtschaft wächst fast doppelt so stark wie die Gesamtwirtschaft in Deutschland, und jeder neue Arbeitsplatz in der Gesundheitsindustrie schafft zweieinhalb weitere Arbeitsplätze in anderen Bereichen – das ergab eine aktuelle Studie des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI). Qualifiziertes Fachpersonal mit spezifischer Ausbildung im Gesundheitswesen ist daher immer mehr gefragt. WINGS, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, bietet den Fernstudiengang „Management von Gesundheitseinrichtungen (B.A.)“ per Onlinestudium an. Mit dem staatlichen, international anerkannten Hochschulabschluss „Bachelor of Arts“ qualifizieren sich die Studierenden für Managementaufgaben in leitender Führungsposition. „Die Studierenden eignen sich flexibel, neben ihrem Beruf, gesundheitsökonomisches Know-how an, mit dem sie sehr gute Karrierechancen in unterschiedlichsten Berufsfeldern der Gesundheitswirtschaft haben“, sagt Studiengangsleiter Professor Thomas Wilke. Er fügt hinzu: „Darüber hinaus überzeugen unsere Absolventen auf dem Arbeitsmarkt nicht nur mit ihrer Fachkompetenz, sondern auch durch persönliches Engagement und Leistungswillen.“ Die Einschreibefrist zum Wintersemester 2013/14 endet am 31. August 2013. Für Interessierte bietet WINGS vorab Online-Infoveranstaltungen an: www.wings-fernstudium.de/onlineinfoveranstaltungen

Weiterlesen…

 

DUW-Webinar: „Lobbying in der Krise? Neue Strategien der Interessenvertretung auf europäischer Ebene“

 

Prof. Rinus van Schendelen, Universität Rotterdam, erörtert die Frage: Gibt es ein Patentrezept für erfolgreiche Interessenvertretung auf europäischer Ebene?

Berlin, 20. September 2012. Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) lädt am Donnerstag, 11. Oktober, von 18 bis 19.30 Uhr alle Interessierten zum kostenfreien Webinar „Lobbying in der Krise? Neue Strategien der Interessenvertretung auf europäischer Ebene“ ein. In dem Online-Seminar erläutert der niederländische Politikprofessor Rinus van Schendelen, warum auf europäischer Ebene neue, intelligente Techniken der Einflussnahme gefragt sind, um Interessen erfolgreich zu vertreten. „Dabei werden wir auch konkrete Handlungsstrategien für European Public Affairs aufzeigen und mit den Teilnehmern diskutieren“, sagt Birte Fähnrich, Studiengangleiterin des Masterstudiengangs European Public Affairs an der DUW und Moderatorin des Webinars. Rinus van Schendelen befasst sich seit vielen Jahren intensiv mit Public Affairs im EU-Kontext. Vor kurzem hat der Wissenschaftler die Ergebnisse seiner Forschung in dem Buch „Die Kunst des EU-Lobbying“ (Lexxion-Verlag) veröffentlicht.

Das Webinar richtet sich gleichermaßen an interessierte Neulinge und erfahrene Public-Affairs-Praktiker, die sich vertiefend mit Strategien und Techniken der Beratung politscher Institutionen auf europäischer Ebene auseinandersetzen möchten.

Weiterlesen…

 

Fernstudium: Online Wirtschaftsinformatik an der FH Dortmund

 

Eine Alternative zum traditionellen Präsenzstudium der Wirtschaftsinformatik bietet die Fachhochschule Dortmund mit ihrem neuen Online-Studiengang Wirtschaftsinformatik. Insbesondere Berufstätige, Studierende in der Erziehungszeit und Studierende im Ausland profitieren von dem neuen Angebot, denn es gibt nur zwei Präsenztage im Jahr. Anders als bei traditionellen Fernstudiengängen werden keine Lehrbriefe verschickt, sondern der gesamte Lehrinhalt befindet sich jederzeit zugreifbar auf der W3L-E-Learning-Plattform. Zusätzlich erhält jeder Studierende ein zum Kurs gehörendes Lehrbuch. Jeder Studierende wird durch Online-Tutoren individuell betreut.

Prof. Dr. Helmut Balzert – als Leiter des Studiengangs – freute sich besonders über das positive Gutachten der Gutachtergruppe unter Leitung von Prof. Dr. Rainer Oechsle von der Fachhochschule Trier. Im Gutachten heißt es: „Insgesamt machen die Lehrinhalte als auch die Lernplattform einen hervorragenden Eindruck. Es wurde großen Wert auf didaktische Gesichtspunkte gelegt. […] Die Lehr- und Lernformen scheinen sehr gut auf die Bedürfnisse der berufsbegleitend Studierenden abgestimmt, auch die Technik wird sehr gut eingesetzt. […] Das Qualitätssicherungskonzept des Studiengangs setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. In Summe wird es von den Gutachtern als angemessen und gegenüber vielen traditionellen Studiengängen sogar als ausgesprochen elaboriert angesehen.“

Damit wird der Aufwand honoriert, den es bedeutet, über 34 Studienmodule nach einem didaktisch neuen Modell von über 60 Autoren als E-Learning-Kurse zu erstellen, betont Prof. Balzert. Die in der E-Learning-Plattform gespeicherten Inhalte zum Studiengang Wirtschaftsinformatik entsprechen ca. 11.000 Buchseiten. Hinzu kommen 2.200 Online-Tests und 700 Aufgaben, die von Online-Tutoren korrigiert werden. Den Praxistest hat diese innovative Form eines Studiengangs bereits bestanden. Den bereits seit 2006 angebotenen Online-Studiengang Web- und Medieninformatik haben nach vier Jahren Studienzeit bei voller Berufstätigkeit die ersten Absolventen erfolgreich bestanden. Prof. Balzert ist davon überzeugt, dass nur Studiengänge, die sich flexibel an die jeweilige Lebenssituation der Studierenden anpassen, zukunftsfähig sind und helfen, dem Fachkräftemangel in Deutschland wirksam zu begegnen.

Website der W3L GmbH: www.W3L.de

Die W3L GmbH bei Bildung.de

 

 

Facebook
Bildungsweb in Sozialen Netzwerken
Kategorien
Schlagwörter
Neueste Einträge
Archiv