Nach oben

Archiv des Schlagwortes "Weiterbildung"

Fortbildungen für den Karriereschub

 

Gute Gründe für eine Fort- und Weiterbildung gibt es viele. Die meisten entscheiden sich jedoch ihrer Karriere zuliebe für diesen Schritt. Keine Frage, mit einer gezielten Fortbildung kann die Karriere maßgeblich beeinflusst werden. Doch Fortbildungen können noch mehr: Sie stärken die eigene Profession und dienen damit nicht nur der beruflichen sondern auch der persönlichen Weiterentwicklung.

Welche Qualifizierungen ergänzen das Berufsbild?

Eine Fortbildung kann niemals eine Erstausbildung ersetzen. Dazu ist sie aber auch gar nicht gedacht. Vielmehr hilft eine Fortbildung dabei, im ausgeübten Beruf neue branchenspezifische Kenntnisse zu erwerben und damit einen wichtigen Schritt in Sachen Karriere zu machen.

Möglich ist die Fortbildung prinzipiell in allen Bereichen. Experten empfehlen allerdings, sich genau darüber zu informieren, mit welchen Fähigkeiten und Kenntnissen das eigene Können gezielt ergänzt werden kann. Wichtig: Die Fortbildung sollte in jedem Fall einen Nutzen für das Berufsbild haben.

Schritt halten in der Berufswelt

An oberster Stelle der Prioritätenliste steht bei den meisten, mit der rasanten Entwicklung im Berufsleben Schritt zu halten. Nicht zuletzt durch Internet, Computer und immer neuer Technologien sowie den Einsatz komplexer Maschinen ist es wichtig, sich der fortschreitenden Technik anzupassen. Eine solche Notwendigkeit kann sowohl im Krankenhaus bestehen, als auch bei Bürotätigkeiten, in der produzierenden Industrie und im Servicewesen. Kurzum: Überall dort, wo Technik eingesetzt und immer weiter verbessert wird, macht es Sinn, sich fortzubilden. Doch auch im sozialen und pädagogischen Bereich bei der Arbeit mit Menschen helfen Fortbildungen, die eigene Fachkompetenz und Profession aktuell zu halten und zu stärken.

Diese positiven Effekte für die berufliche Entwicklung in sämtlichen Branchen sind für die Beliebtheit von Weiterbildungen verantwortlich. Darüber hinaus bieten Fortbildungen eine Abwechslung vom Berufsalltag und geben die Möglichkeit, den Blick auf das eigene berufliche Handeln zu erweitern.

Welche Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung gibt es?

Wer sich für Fort- und Weiterbildungen interessiert, dem stehen verschiedene Kanäle zur Verfügung. So kann beispielsweise das Abitur nachgeholt werden. Aber auch Umschulungen und Seminare können gezielt den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Sobald das Ziel feststeht, kann eine geeignete Weiterbildungsform, wie der Präsenzunterricht oder der Fernkurs, gewählt werden.

Übrigens ist eine Fortbildung prinzipiell in jeder Phase des Lebens möglich. So ist eine Weiterbildung während der Elternzeit eine gute Möglichkeit, den Anschluss an den Beruf nicht zu verlieren. Nach dem Wiedereinstieg ins Berufsleben kann man das neu Erlernte gezielt einsetzen.

Einen weiteren Anreiz bieten die Zuschüsse, die es unter bestimmten Voraussetzungen vom Bund und den Ländern gibt.

Zwei Beispiele für Fort- und Weiterbildungen

An den folgenden zwei Beispielen wird deutlich, welche Karrieremöglichkeiten eine Fortbildung bieten und so für einen Karriereschub sorgen kann.

  • Koch/Kellner: Wer Erfahrung in der Gastronomie hat, dem stehen viele Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Angefangen beim Barmixer über den Elite-Koch bis hin zur Servicekraft für Event-Catering, zum Sommelier, zum Staatlich geprüften Gastronom und zum Betriebswirt/in Systemgastronomie.
  • Kaufmännische Angestellte: Als Kaufmännischer Angestellter bietet sich die Weiterbildung zum Fachwirt/in an. Diese befasst sich mit der modernen Unternehmensführung in kleinen und mittleren Betrieben. Dabei werden sowohl die Bereiche Betriebswirtschaft als auch Marketing, Betriebliches Rechnungswesen und Personalwesen behandelt.

Zu den beliebten Weiterbildungen zählen zudem der Staatlich geprüfte Betriebswirt, der Staatlich geprüfte Gestalter im Handwerk, der Staatlich geprüfte Restaurator im Handwerk, der Betriebsinformatiker und der Staatlich geprüfte Techniker. Auch Fremdsprachen sowie der Umgang mit häufig genutzten Computerprogrammen erfreuen sich großer Beliebtheit und können einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Bewerbern bedeuten.

 

Heilpraktiker Ausbildung: BTB kooperiert mit dem Verband Deutscher Heilpraktiker

 

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB) kooperiert bei seiner Ausbildung zum Heilpraktiker mit dem führenden Heilpraktikerverband VDH und bietet seinen Absolvent/innen in diesem Zuge ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft an. 

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB), seit 33 Jahren ein führender Fernanbieter für Aus- und Weiterbildungen im Gesundheitswesen, bietet seinen Heilpraktiker- und Heilpraktiker für Psychotherapie-Schüler/innen einen besonderen Service: Wer den Lehrgang beim BTB erfolgreich abgeschlossen hat, den belohnt das Bildungswerk mit einer kostenlosen, einjährigen Mitgliedschaft im Verband der Deutschen Heilpraktiker e.V. (VDH). Somit stellt das BTB eine ausgezeichnete Betreuung über den Lehrgang hinaus sicher und unterstützt seine Absolvent/innen beim Übergang in die neue berufliche Praxis.

Mitglieder im VDH können an kostenlosen Fortbildungen teilnehmen und profitieren von umfassenden Beratungsleistungen zu zentralen Themen wie Berufskunde, Rechtskunde oder Versicherungspflichten. Der VDH wurde 1960 gegründet und vertritt die Interessen von über 3000 Heilpraktiker/innen und Heilpraktiker/innen für Psychotherapie in Deutschland. Somit gehört er zu den ältesten und größten Heilpraktikerverbänden des Landes.

Heilpraktikerberuf hat Bestand – bundeseinheitliche Prüfungsleitlinien beschlossen

Wie wichtig ein guter Ansprechpartner und eine aktive Interessensvertretung sind, zeigen die Forderungen aus Teilen der Politik der letzten Monate, das Berufsfeld der Heilpraktiker in Deutschland einzuschränken. Dank der Aufklärung und Intervention von Berufsverbänden wie dem VDH wird der Heilpraktikerberuf jedoch auch in Zukunft Bestand haben. Dies zeigen auch die aktualisierten, bundeseinheitlichen Prüfungsleitlinien, die Ende 2017 vom Gesetzgeber verabschiedet wurden.

Die Heilpraktiker-Ausbildung beim BTB

Neben der Ausbildung zum Heilpraktiker bietet das BTB die Möglichkeit, diese Ausbildung mit mehreren zusätzlichen, staatlich zugelassenen Fachrichtungen zu kombinieren. Die Ausbildung beinhaltet dann die zum Heilpraktiker sowie zusätzlich den entsprechenden Lehrgang zu einem kostengünstigen Gesamtpreis mit deutlicher Preisersparnis gegenüber der Einzelbuchung.

Folgende Fachrichtungen werden in Kombination mit der Ausbildung zum Heilpraktiker angeboten:

  • Akupunktur
  • Ernährungsberatung
  • Heilpflanzenkunde
  • Klassische Homöopathie
  • Psychotherapie
  • Sportmedizin

Hier finden Sie mehr Informationen zum Bildungswerk für therapeutische Berufe BTB und alle angebotenen Ausbildungen.

 

Beliebte Weiterbildungen

Kategorie Allgemein, Weiterbildung | Schlagwörter | 0 Kommentare
 

Nach Schule und Ausbildung im Berufsleben Fuß zu fassen, kann eine ganz schöne Herausforderung darstellen. Aber auch bei einer länger bestehender Arbeitslosigkeit kann der Wiedereinstieg ins Berufsleben Schwierigkeiten bereiten. In beiden Fällen gibt es die Möglichkeit, durch eine fundierte Weiterbildung die Chancen am Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Warum sind Weiterbildungen wichtig?

Um das Thema Weiterbildung kommt heute kaum ein (angehender) Arbeitnehmer mehr rum. Kein Wunder, können einem Weiterbildungen und Seminare doch entscheidende Vorteile gegenüber anderen Arbeitnehmern verschaffen. Dies beginnt bereits in der Bewerbungsphase, wo diejenigen Bewerber punkten, die bereits eine passende Weiterbildung absolviert haben.

Möchte man seine Karriere vorantreiben, sind Weiterbildungen eine gute Entscheidung. Durch sie erwirbt man nicht nur weitere Qualifikationen, es werden auch Soft Skills gefördert, darunter Ehrgeiz, Motivation und Belastbarkeit. Immer mehr Unternehmen schreiben in die Stellenanzeige, dass sie von Mitarbeitern die Bereitschaft zur Weiterbildung erwarten.

Welche Möglichkeiten gibt es bei der Weiterbildung?

Weiterbildungen ermöglichen neue Qualifikationen, wodurch der Radius an potenziellen Jobangeboten steigen kann. Es gibt kaum eine Weiterbildung, die es nicht gibt. So bekommen z.B. auch Schulabgänger ohne Hochschulzugangsberechtigung die Chance, sich den Traum vom Studium zu verwirklichen. Denn dank des zweiten Bildungsweges ist es beispielsweise auch möglich, über verschiedene Kanäle das Abitur nachzuholen.

Nicht anders sieht es bei Umschulungen und Seminaren aus. Generell gilt, dass man die Weiterbildung auf sein eigenes Lernverhalten sowie die Ziele und Bedürfnisse ausrichten sollte. Danach entscheidet sich, welche Weiterbildungsform die richtige ist, z.B. ob im Präsenzunterricht oder als Fernkurs.

Beliebte Weiterbildungen

Im Laufe der letzten Jahre haben sich einige Weiterbildungen herauskristallisiert, die besonders beliebt sind. Sie stammen aus den unterschiedlichsten Branchen und zeigen, wie vielfältig die Arbeitswelt ist.

Projektmanagement:

Sowohl in der öffentlichen Verwaltung, in der freien Wirtschaft als auch bei anderen Institutionen gehören unterschiedlichste Projekte zum Arbeitsalltag. Mit einer Weiterbildung aus dem Projektmanagement eignen sich die Teilnehmer Fachwissen an, das dabei hilft, leitende Funktionen innerhalb eines Projekts zu übernehmen.

Fachkraft für Pflege und Betreuung:

Dass wir uns in einem demographischen Wandel befinden, ist kein Geheimnis mehr. Von einem Pflegenotstand ist mittlerweile die Rede. Da es flächendeckend an Pflegefachpersonal fehlt, kann eine Weiterbildung zur Fachkraft für Pflege und Betreuung zum Garant für die Jobaussicht werden.

Bilanzbuchhalter:

Buchhaltung geht jedes Unternehmen an. Innerhalb der Verwaltung ist sie ein sehr verantwortungsvoller Aufgabenbereich. Lässt man sich zum Bilanzbuchhalter weiterbilden, hat man vielfältige Berufsaussichten in der Wirtschaft.

Geprüfter Handelsfachwirt:

Unternehmensführung, Marketing, Personalwesen, Logistik, Beschaffung und Vertriebssteuerung sowie Controlling sind Themenbereiche, mit denen sich der Geprüfte Handelsfachwirt befasst. Dadurch kann er seine bereits in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse vertiefen. Am Ende der Weiterbildung ist er im Stande, anspruchsvolle Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben im mittleren und gehobenen Management vorzubereiten.

Fachwirt für Gesundheits- und Sozialwesen:

Diese Weiterbildung sorgt für eine solide Basis, um im Gesundheitswesen aufzusteigen und Führungsaufgaben zu übernehmen.

Staatlich geprüfter Betriebswirt:

Verfügt man über eine kaufmännische Ausbildung, empfiehlt sich z.B. die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt. Hier wird fundiertes Expertenwissen vermittelt.

Staatlich geprüfter Techniker:

Das gleiche trifft auf diejenigen zu, die in einem technischen Beruf tätig sind und auf die Aufgaben von Fachkräften mit Führungsaufgaben vorbereitet werden möchten.

 

 

Die 1. Hamburger Nacht der Bildung am 21. März 2014

Kategorie Allgemein | Schlagwörter , | 0 Kommentare
 

Mit 917 Bildungseinrichtungen ist Hamburg bundesweiter Spitzenreiter. Jetzt wird der Bildung in Hamburg eine Nacht gewidmet: Am Abend des 21. März 2014 öffnen Akademien, Institute und Hochschulen ihre Türen und laden ein, gemeinsam die Freude an Bildung zu entdecken. Mehr als 144 Veranstaltungen in Laboren, Hörsälen, Tonstudios und Ateliers der Bildungsanbieter erwarten die Besucher zwischen 16:00 und 23:00 Uhr.

Unter dem Motto “Wissen macht besser” stehen verschiedene aktuelle Themen auf dem Programm vom Gesundheitswesen, über Betriebswirtschaft bis hin zur Musik- und Medienausbildung. Die Hamburger Nacht der Bildung informiert über das vielfältige Bildungsangebot der teilnehmenden Bildungsanbieter, gibt Einblicke in neuste Lern- und Lehrmethoden und zeigt in lockerer Atmosphäre über den Weg des Selber-Machens, dass Bildung mehr ist als Lernen.

Die kostenlosen Veranstaltungen werden begleitet von Musik, Vernissagen, kulinarischen Angeboten und Verlosungen. Als Hauptpreise winken ein Studium bei einem der teilnehmenden Bildungsträger im Wert von 12.000 Euro und ein zweiwöchiger Sprachkurs.

Nacht_der_Bildung

Mehr Informationen zur 1. Hamburger Nacht der Bildung auf www.nacht-der-bildung.de.

 

Neu bei Bildung.de: Beruf, Ausbildung und Weiterbildung

 

Bildung.de launcht umfassende Datenbank für berufliche Schulen

Seit heute werden die Bereiche Schule, Internate, Studium, Fernstudium, Seminare und Sprachen  auf dem zentralen Bildungsportal www.Bildung.de mit einer umfassenden Datenbank von über 3.000 beruflichen Schulen in Deutschland ergänzt. Hierfür wurde der Bereich Weiterbildung um den Bereich Berufsbildung erweitert und verschafft somit Aus- und Weiterbildungssuchenden einen einfachen und umfassenden Überblick über das berufliche Bildungsangebot.

„Mit der Erweiterung um den Bereich Berufsbildung haben wir eine weitere wichtige Säule im deutschen Bildungssystem aufgegriffen und freuen uns, jungen Menschen eine umfassende Übersicht der schulischen Ausbildungsmöglichkeiten als Alternative zur dualen Ausbildung zu bieten und auch die Weiterbildungsangebote um die schulische Bildung zu erweitern“, so Lutz Borkenhagen, Geschäftsführer der Bildungsweb Media GmbH.

Besucher finden in der Datenbank über die Volltext- oder Filtersuche Berufsfachschulen, berufsvorbereitende Schulen, Schulen für die berufliche Weiterbildung wie Fachschulen oder Fachakademien u.v.m. Ob eine Ausbildung zum Physiotherapeuten, Hotelfachfrau, Elektroniker oder ein Zusatzzertifikat für Chemielaboranten gesucht wird – in der Datenbank können Interessenten ganz gezielt nach einem Anbieter in ihrer Region oder auch deutschlandweit suchen und anhand der festen Kriterien wie Kosten, Dauer, Voraussetzungen etc. miteinander vergleichen. Die Ausbildungsangebote und Anbieter werden in ausführlichen Profilen präsentiert und die Suchenden finden hier neben den Kontaktdaten wie Adresse, E-Mail, Website oder sozialen Medien, wichtige Informationen zur Ausbildung, Schule, Voraussetzungen und zum Bewerbungsverfahren.

Die Suche können Interessenten unter www.Bildung.de testen oder sich direkt ein Beispiel Profil mit Ausbildungen der Döpfer Schulen ansehen.

 

Vollständige Pressemitteilung und Pressemappe mit weiterem Material und Informationen: www.bildungsweb.net/pressebereich

 

berufliche Aus-und Weiterbildung

 

Kontakt für Rückfragen:

Christiane Eitle

Presse/Marketing

E-Mail: christiane.eitle@bildungsweb.net

Tel: 040 609 400 682

 

 

Kulturübergreifende Handlungskompetenzen | Seminare Carl Duisberg Competence

 

Fit für das weltweite Geschäft

Neue Seminarreihe fördert kulturübergreifende Handlungskompetenz in Global English

Köln. Für Fachkräfte und weltweit tätige Projektmitarbeiter, die ihre interkulturellen Kenntnisse erweitern möchten, bieten die Carl Duisberg Centren in Köln neben der länderspezifischen Vorbereitung jetzt auch offene Seminare für kulturübergreifende Handlungskompetenz in englischer Sprache an.

„Der Trend geht hin zu Trainingsformen, die Mitarbeiter für eine Vielfalt von Kulturen und Herausforderungen fit machen“, erklärt Susan Hoppe, die bei dem in Köln ansässigen Unternehmen interkulturelle Trainings konzipiert und durchführt. „So zeigt sich ein Mangel an interkultureller Kompetenz auf allen Ebenen des internationalen Geschäfts – vor allem in der alltäglichen Kommunikation rund um den Globus. Durch die moderne Technik sind virtuelle Einsätze weltweit möglich und Kontakte zu Kollegen, Kunden, Lieferanten und Kooperationspartnern aus aller Welt an der Tagesordnung. Mitarbeiter international tätiger Unternehmen erfüllen ihre Aufgaben zunehmend durch eine Kombination aus Kommunikation über Telefon, E-Mail und Videokonferenz, verbunden mit Dienstreisen in die jeweilige Region. Doch die fehlende Kommunikation von Angesicht zu Angesicht erschwert den Aufbau von Vertrauen zwischen den virtuellen Geschäftspartnern. Dies wird von deutschen Geschäftspartnern gerne unterschätzt“, so Hoppe.

Weiterlesen…

 

Der neue Bildung.de Kundenbereich für Sprachschulen

Kategorie Allgemein, Sprachen | Schlagwörter , | 0 Kommentare
 

Jetzt einfach Profile für Ihre Sprachschule und Sprachkurse anlegen und pflegen.

Der Bereich Sprachen auf Bildung.de wurde weiterentwickelt und wir bieten Sprachschulen in Deutschland ab sofort die Möglichkeit, ganz einfach Profile für ihre Sprachschule und Sprachkurse anzulegen und über einen eigenen Kundenbereich zu pflegen. Die Sprachkursanbieter können sich auf Bildung.de sehr ausführlich und professionell präsentieren und sind für unsere Besucher über die Volltextsuche oder die detaillierte Filterfunktion gut auffindbar. Interessenten können ganz gezielt nach einem Sprachkursangebot in allen möglichen Sprachen von Arabisch bis Vietnamesisch und von Niveau Sprach-Neuling bis Super-Profi in ihrer Region suchen. Die Profile auf Bildung.de unterteilen sich in die kostenlosen Standard-Profile und eine aussagekräftige, detaillierte Premium Darstellung wie z.B. hier.

Profitieren Sie als Sprachschule von einer reichweitenstarken Bildungsplattform mit einschlägiger Domain und mit derzeit bis zu 200.000 Seitenaufrufen pro Monat. Bei Interesse ist eine kostenlose und unverbindliche Registrierung unter www.bildungsweb.net jederzeit möglich und im Falle von Fragen und Anmerkungen kontaktieren Sie uns gerne jederzeit unter marketing@bildungsweb.net.

 

bildung.de sprachen

Bildung.de ist ein unabhängiges Portal und verfügt über eine umfassende Datenbank, in der sich Bildungsinteressierte über verschiedene Bildungsmöglichkeiten in den Bereichen Studium, Schule, Weiterbildung und Sprachen informieren können. Das Angebot reicht von Fernlehrgängen und Internaten über Sprachkurse bis hin zu berufsspezifischen Seminaren. Aufgrund der vielfältigen Selektionskriterien können Bildungs- und Weiterbildungsinteressierte die Suche nach ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen gestalten oder ganz einfach über die Volltextsuche zu ihrem Angebot finden.

 

18. Berliner Bildungsmesse Marktplatz Bildung

 

Am 21.03.2013 ist es soweit, die beliebte Bildungsmesse Marktplatz Bildung findet erneut im KOSMOS Berlin statt.

In der Zeit von 10 bis 18 Uhr haben alle Besucher/innen die Möglichkeit, sich bei über 100 anerkannten Bildungsträgern, über die Berliner Aus- und Weiterbildungsangebote sowie Förderungsmöglichkeiten und Arbeitsmarktchancen zu informieren.

Zudem haben Sie die Möglichkeit an über 44 Fachvorträgen in vier verschiedenen Sälen teilzunehmen.

Das COMCAVE.COLLEGE® wird zum ersten Mal an dieser Messe teilnehmen. Aus diesem Grund freuen wir uns besonders darauf, Sie hinsichtlich unserer Weiterbildungs- und Seminarangebote zu informieren, zu beraten und Ihnen vor Ort unsere verschiedenen Lernformen sowie modernste Lehrmethoden näher zu bringen. Unsere Fachberater/innen gehen hierbei selbstverständlich gezielt auf Ihre Interessen ein.

Weiterlesen…

 

APOLLON Hochschule ist beliebteste Fernhochschule 2012

 

Erster Platz für die junge Hochschule im FernstudiumCheck Report 2012 von insgesamt 392 Instituten. Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.) beliebtester Fernstudiengang. 

Das Bewertungsportal FernstudiumCheck zeichnet mit dem jetzt vorliegenden Report ein rundum überzeugendes Bild von der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft. Auf Grundlage von 699 ausgewerteten Erfahrungsberichten ermöglicht das Portal ein authentisches und transparentes Meinungsbild der Fernstudierenden über ihre jeweiligen Institute. Die Bewertungen von insgesamt fünf Kategorien – Lehrgangsinhalte, Lehrgangsmaterial, Betreuung, Online-Campus und Preis-/Leistungsverhältnis – flossen in das Endergebnis ein. Dabei überzeugte die APOLLON Hochschule durchweg mit hervorragenden Bewertungen. Viel Lob gab es unter anderem für die hohe Qualität der Studienmaterialien, die Praxisnähe der Ausbildung sowie die „kompetente, schnelle und freundliche Betreuung durch die Dozenten“.

 

21_APOLLON Hochschule Logo

 

Weiterlesen…

 

Führung & Corporate Social Responsibility | DUW

Kategorie Allgemein, Weiterbildung | Schlagwörter | 0 Kommentare
 

Berufstätige können sich von April bis Juni 2013 im Bereich Führung und CSR weiterbilden

Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) bietet in Kooperation mit dem Bildungsverbund für die Metall- und Elektroindustrie NORDBILDUNG sowie dem Northern Institute of Technology Management (NIT) vom 08. April bis zum 23. Juni 2013 ein berufsbegleitendes Zertifikatsprogramm im Bereich Führung und Corporate Social Responsibility an. Inhalte und Ziele des Zertifikatsprogrammes sind unter anderem Führung im Kontext des Managementprozesses sowie das Spannungsfeld der Verantwortlichkeiten von Führungskräften. Hinzu kommen die Reflexion des eigenen Führungsverhaltens und das Einüben ergänzender Führungskompetenzen sowie das Kennenlernen aktueller Modelle, Nutzenargumente und Umsetzungsbeispiele von Corporate Social Responsility (CSR). Angesprochen werden Personen, die Führungsverantwortung haben oder die sich gezielt auf die Übernahme von Führungsverantwortung vorbereiten wollen.

 

Weiterlesen…

 

Facebook
Bildungsweb in Sozialen Netzwerken
Kategorien
Schlagwörter
Neueste Einträge
Archiv